Präzisionswaage PS 210.R2

Präzisionswaage PS 210.R2 - RADWAG Elektronische Waagen
This image is for reference only.

Produktcode: WL-212-0018
Kontaktformular

Beschreibung

Wägebereich [Max]: 210g
Ziffernschritt [d]: 0,001g


Waagen der Serie PS R2 setzten neue Maßstäbe bei Standardpräzisionswaagen. Die

Waagen

sind mit einem neuen, übersichtlichen LCD-Display ausgestattet, der eine noch bessere Präsentation der Wägeergebnisse ermöglicht. Auf dem Display wurde eine Informationszeile hinzugefügt, auf der zusätzliche Meldungen und Informationen z.B. Warenbezeichnungen oder Tarawerte eingeblendet werden.


Die Präzision und Zuverlässigkeit der Messungen sichert die automatische, interne Justierung, bei der die Temperaturschwankungen und der Zeitverlauf berücksichtigt werden.

Die PS R2

Waagen

sind mit mehreren Schnittstellen zur Kommunikation ausgestattet: 2 x RS-232, USB-A, USB-B und optional Wireless-Module.


Die Waage, angeschlossen über die USB-Schnittstelle kann mit einem Rechner zusammenarbeiten, für diese Betriebsart ist jedoch zusätzliche Software (Treiber) erforderlich, die auf der Webseite unter "Software" oder "SUPPORT" zur Verfügung steht.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und die Waagschale aus Edelstahl.
Es besteht die Möglichkeit das Wägegut außerhalb der Wägebrücke zu wägen (sog. Unterflurwägung) - das Wägegut wird unter der

Waage

gewogen.


In neuen Waagen der Serie R basiert das Informationssystem auf 5 Datenbanken, die mehreren Benutzern Zugriff auf die Warendatenbank ermöglicht, alle gespeicherten Daten können ausgewertet werden.
Abspeichern der Daten in 5 Datenbanken:
  • Benutzer (bis zu 10 Einträge),
  • Waren (bis zu 1.000 Einträge),
  • Wägungen (bis zu 5.000 Einträge),
  • Tara (bis zu 100 Einträge),
  • ALIBI-Speicher (bis zu 100.000 Einträge).
Der Datenaustausch im Rahmen des Systems verläuft in zwei Richtungen mit Hilfe einer schnellen USB-Schnittstelle. Die neuen Waagen unterstützen den Import und Export von Datenbanken auf USB-Speichermedien.

Der verwendete ALIBI-Speicher ist ein Bereich der Datensicherheit und erlaubt das Abspeichern von bis zu 100.000 Wägesätzen. Dies garantiert die Sicherheit der Datenerfassung über einen langen Zeitraum.Der direkte Zugriff zu Funktionen und Datenbanken ist von der Ebene der Tastatur möglich:
  • Database - direkter Zugriff auf die Datenbanken,
  • Function - direkter Zugriff auf Grundfunktionen,
  • F1 bis F4 - programmierbare Funktionstasten und Menü-Navigationstasten.

Videos

R Series Laboratory Balances

Merkmale

Schnittstellen
- Ethernet
- 2×USB
- 2×RS-232
- 4 Eingänge / 4 Ausgänge
- Wireless Module 2,4GHz b,g,n

Schnittstellen

- Ethernet
- 2×USB
- 2×RS-232
- 4 Eingänge / 4 Ausgänge
- Wireless Module 2,4GHz b,g,n
Zusätzliche Funktionsschaltflächen
Die Waage ist mit 2 Funktionsschaltflächen und 4 programmierbaren Funktionstasten ausgestattet.
Die 2 Funktionsschaltflächen dienen zum Öffnen der Datenbank sowie der Funktionen. Außerdem stehen zur Verfügung 4 programmierbare Funktionstasten F1-F4.
In jeder Betriebsart können die nachfolgenden Funktionen ausgeführt werden:
- Kopfzeile drucken,
- Tara bearbeiten,
- Fußzeile drucken,
- Auswahl Produkt.

Zusätzliche Funktionsschaltflächen

Die Waage ist mit 2 Funktionsschaltflächen und 4 programmierbaren Funktionstasten ausgestattet.
Die 2 Funktionsschaltflächen dienen zum Öffnen der Datenbank sowie der Funktionen. Außerdem stehen zur Verfügung 4 programmierbare Funktionstasten F1-F4.
In jeder Betriebsart können die nachfolgenden Funktionen ausgeführt werden:
- Kopfzeile drucken,
- Tara bearbeiten,
- Fußzeile drucken,
- Auswahl Produkt.
Zusätzliche Informationszeile
In der Informationszeile werden Informationen über den Wägevorgang wie z.B. die Bezeichnung des Produktes, der Tarawert, der Name des Bedieners etc. angezeigt.
In der Informationszeile werden Informationen über den Wägevorgang wie z.B. die Bezeichnung des Produktes, der Tarawert, der Name des Bedieners etc. angezeigt.
Eine Neuheit ist ein Paket mit Piktogrammen zur Anzeige der gewählten Betriebsart, der Verbindung mit PC, des Akkustandes, der Wäge- oder Servicefunktionen.

Zusätzliche Informationszeile

In der Informationszeile werden Informationen über den Wägevorgang wie z.B. die Bezeichnung des Produktes, der Tarawert, der Name des Bedieners etc. angezeigt.
In der Informationszeile werden Informationen über den Wägevorgang wie z.B. die Bezeichnung des Produktes, der Tarawert, der Name des Bedieners etc. angezeigt.
Eine Neuheit ist ein Paket mit Piktogrammen zur Anzeige der gewählten Betriebsart, der Verbindung mit PC, des Akkustandes, der Wäge- oder Servicefunktionen.

Funktionen

Autotest

Autotest

Diagnostic function aiming at metrological parameters determination (repeatability), the parameters are determined for the actual conditions of use. When speaking of repeatability it may be also used for weighing time optimization. Autotest is operated in an automatic mode thus operator’s time is saved.
Dosing

Dosing

Weighing process for which reference mass has been determined together with tolerance for its determination. Dosing tolerance is given in [%] and it is calculated in relation to the reference value thus being a permissible deviation of this process. This solution is used for weighing powders, liquids and loose materials. Dosing function performance is often supported with bargraph - load indicator. For industrial scales it is possible to use a control systems of dosing process.
Percent Weighing

Percent Weighing

Percent Weighing function is used for comparision of measured products with mass standard. Mass of a mass standard may be a numeric value taken from a database or it may be determined through a measurement process. Each measured product is compared to mass standard, mass of which is presumed as a model 100% ideal mass. For products weighing less than the mass standard, obtained results are lower than 100%, for products weighing more, the obtained results are greatly  exceeded.
Totalizing

Totalizing

Function adding new mass value to already obtained one. This allows to determine mass content of the mixture, being a composition of number of different consistence components. Totalizing is limited by maximum capacity parameter.
Parts counting

Parts counting

Function using mass measurement for determination of  measured items quantity. Mass of a single item is required for this process. It may be either estimated through weighment or taken from a database. For items counting the following algorithm is used: all items mass / single item mass = quantity. Function operation is supperted by a mechanism of Automatic Correction of Accuracy. This allows to update single item mass in course of the process. To a certain extend Automatic Correction of Accuracy eliminates error which may be a result of different mass values of seemingly alike single elements. For industry solutions items counting may be simultaneously carried out with checkweighing and dosing thus industry solutions feature audio signalling base informing that specified number of items has been weighed. It is possible to apply weighing systems using few platfroms of different MAX capacities and different accuracies.
Peak hold

Peak hold

Function registering the greatest temporary indication occurring in course of the weighing process. It is most often used in medical scales in order to hold the measurement indication.
Newton unit measurement

Newton unit measurement

Function allowing to perform the measurement in Newton unit, it may be used for processes aiming to determine force resulting in the sample damage.
Statistics

Statistics

Statistiscs function registers and analyses performed measurements. This supplies the user withthe following information: Max and Min standard deviation, average value, variance, range et.
Checkweighing

Checkweighing

Checkweighing function is used for checking whether the measured sample mass is within the predefined threshold values, Low [LO] and Hgh [HI]. The thresholds are given in [g] and [kg] units. Current state of a sample being measured is signalled by means of pictorgams located on a display for laboratory balances, for industrial scales Stackligt System is used. This visual +/- inspection is in operation during segregation, control or packing process of products for which mass has bees determined with a specifaied tolerance, eg. 12860 g 961
Under-pan weighing

Under-pan weighing

The solution enables weighing with use of a stand, which is advisable for loads of non-standard shapes and dimensions and those that generate magnetic field.
GLP Procedures

GLP Procedures

Diagnostic function allowing to objectively document performed measurements. GLP procedures may be either presented in a short report form or extended one.
Animal weighing

Animal weighing

Process of mass determination for a product which may unwillingly reposition within the weighing pan. Mass determination in such cases requires much longer period of time when compared to typical weighing process. It is the user who defines period of time needed for control of measured product mass. The user can thus optimize the function depending on the measured product characteristics.
Density determination

Density determination

Liquid or solid body density function uses the Archimedes principle and it requires a special kit to be applied. The kit when used, replaces a weighing pan. For solids mass of the sample must be determined first in the air, next in the liquid of specified density. For liquids the so called sinker, density of which has been determined, must be measured first in the air, next in the tested liquid. The density determination process is disturbed by air bubbles which may stick either to the measured sample or the sinker. In case of laboratory equipment very light solids may be measured. For industry, solid bodies density may be determined by means of  under-pan weighing. Tested load of significant size may be measured this way.

Technische Daten

Wägebereich [Max]

210

 g

Min. Belastung

20

 mg

Ziffernschritt [d]

0,001

 g

Tarierbereich

-210

 g

Wiederholbarkeit (5% Max)

0,0005

 g

Wiederholbarkeit (Max)

0,001

 g

Linearität

±0,002

 g

Stabilisierungszeit

2

 s

Justierung

intern (automatisch)

 

Display

LCD (hinterleuchtet)

 

Schnittstelle

2×RS232, USB-A, USB-B, Wi-Fi® (optional)

 

Stromversorgung

100 ÷ 240 V AC 50 / 60 Hz

 

Umgebungstemperatur

+10 ÷ +40

 °C

Waagschale

128×128

 mm

Verpackungsgröße

470×380×336

 mm

Nettogewicht

3,7

 kg

Bruttogewicht

5,3

 kg

Dokumentation

Technische Dokumentation

Bedienungsanleitung
(2.53 MB) DE

Save
See the publication

Produktfolder
(1.35 MB) DE

Save
See the publication

Konformitätserklärung
(0.04 MB) DE

Zapisz
See the publication

Konformitätserklärung
(0.02 MB) DE

Save
See the publication
Publikationen und Lerninhalte

Software

Drivers
Software

ALIBI Reader (41.74 MB)

Zubehör

Granit-Antivibrationstisch
ALIBI Reader
E2R System
R Panel

Zubehör

Produktname

Beschreibung

R Panel

...

R.Barcode

Zubehör

Produktname

Beschreibung

R.Barcode

R-LAB
RAD KEY
RADWAG Development Studio
LabVIEW Driver
Dichtebestimmungsset
Gestell für Unterflurwägen

Zubehör

Thermische Drucker
Anschlusskabel für Zigarettenanzünder
USB-Kabel (Waage – Drucker)
Kabel RS 232RS 485
Kabel RS 232 (Waage – Drucker EPSON)
Schutzhauben
Barcodescanner
Windschutz
Schrank für Waagen mit Waagschale 128×128mm
Waagenkoffer
Displays
Ausgänge der Stromschnittstelle
Netzteile

RADWAG Elektronische Waagen

Torunska 5
26-600 Radom
Polen
Tel.: +48 48 386 63 03
E-mail: export@radwag.com
VAT Nr.: 796-000-03-27
Vimeo Radwag YouTube Radwag Facebook Radwag
© 2019 RADWAG Elektronische Waagen. Alle Rechte vorbehalten.

See our movies
RADWAG

Radwag WEBINARS