zum Vergleich : Massenkonverter MW-04-3

Selected language Deutsch Deutsch
Change language
Change language page on English EnglishChange language page on Español EspañolChange language page on Français FrançaisChange language page on Italiano ItalianoChange language page on Polski PolskiChange language page on Türkiye Türkiye ČeskyChange website to USA USAChange language page on 中文 中文

Massenkonverter MW-04-3

Massenkonverter MW - Der Massenkonverter MW-04-3 kann mit Terminalen oder PC eingesetzt werden.  Dank der Ein-/und Ausgänge können einige Industrieprozesse z
This image is for reference only.

Produktcode: WX-016-0037

Beschreibung

Der Massenkonverter MW-04-3 ist zum Herstellen von industriellen, tensometrischen

Waagen

bestimmt. Je nach Bedarf kann die Kommunikation mit Hilfe der Schnittstellen RS-232, Profibus DP erfolgen. Der Massenkonverter MW-04-3 kann mit Terminalen oder PC eingesetzt werden.  Dank der Ein-/und Ausgänge können einige Industrieprozesse z.B. Dosieren unabhängig gesteuert werden. Ein Massenkonverter MW-04-3 kann mit bis zu vier Wägeplattformen arbeiten.

Bauweise :
Der Massenkonverter MW-04-3 ist im Metalgehäuse platziert. Die Signalleitungen der Wägeplattformen (max. 4 Stück) sind durch Grommets geführt. Die RS-232-Schnittstelle ist am M12 8P-Stecker verfügbar. Profibus DP kann durch die PG11-Grommet geführt werden. Im Gerät ist ein Netzteil integriert, dies ermöglicht die direkte Stromversorgung aus dem Netzwerk.
Der Massenkonverter MW-04-3 arbeitet normalerweise mit 2 Wägeplattformen, maximal mit 4. 

Anwendung :
• Herstellen von industriellen, tensometrischen Waagen
• Möglichkeit des Anschlusses einer größeren Anzahl von Wägeplattformen an Industrieterminals
• in Dosiersystemen
• Wiegen von Silos
• Diskretes Wiegen (ohne Wägeterminal) auf Produktionslinien
• Wägen an schwer zugänglichen Stellen, wo kein fortlaufendes Ablesen der Masse sondern das Erfassen von Wägungen erforderlich ist.
• in großen Bodeneinbauwaagen, in denen MW-04-3 unter der

Waage

installiert wird.
• in einfachen Systemen zum Kontrollwägen und zur Ergebniskontrolle
• Zusammenarbeit mit Systemen der Industrieautomatik mit Hilfe des implementierten Kommunikationsprotokolls MODBUS.

Softwarefunktionen von Terminalen :
• Definieren von Rezepturen und Dosierprozessen direkt in Wägeterminalen
• Automatisches und manuelles Dosieren und Rezeptieren
• Konfiguration des Zusammenwirkens von Rezeptierwaagen mit Aktoren der Automatik
• Durchführen der Dosier- und Rezeptierprozesse gleichzeitig auf mehreren Plattformen
• Ausstellen von Produktionsaufträgen für Rezeptieren (Messgerät PUE 5) mit Unterteilung in Chargen und Bestimmen: des Multiplikators der Rezeptur (wie oft soll die Rezeptur ausgeführt werden), Quell- und Ziellagers, sowie des Bedieners und der

Waage

zum Ausführen des ausgestellten Auftrags.

Die Software "Rezepturen" nutzt vollständig die technischen Möglichkeiten von Terminalen im Bereich des Betriebs mit externen Geräten der Automatik z.B. Ansteuern der Dosierventile aus. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Möglichkeit der Eingabe in den Rezepturen der Abhängigkeiten zwischen den auf verschiedenen Plattformen dosierten Bestandteilen.

Industrielles Rezeptieren und industrielles Dosieren:
Die Innovation beim Konstruieren der Industriemessgeräte war die moderne Behandlung der Rezeptier- und Dosierprozesse in der Industrie. Der Betrieb der Industrieterminals mit dem modernen Massenkonverter MW-04-3 erhöht die Funktionalität der Dosier- und Rezeptiersysteme. Die Verwendung der Kommunikationsschnittstellen ermöglicht das Installieren der Wägeplattformen in einer großen Entfernung von den Wägeterminals.

Das Rezeptieren mit Hilfe der Wägeterminals der Firma RADWAG wird in vielen Industriebranchen eingesetzt und ermöglicht das manuelle oder automatische Dosieren von Bestandteilen nach der vorher definierten Rezeptur. Rezeptieren lässt sich fast jede Art der Produkte, pulverige Materialien wie Zucker, Zutaten von Tees, Bohnen, Gewürze und andere pulverige Materialien und Granulate, sowie Flüssigkeiten dank der Unterstützung einer entsprechender Automatik.

Unterstützung von Geräten:
• Wägeterminal PUE 5
• Wägeterminal PUE 7.1
• Wägeterminal PUE HY10
• Computer PC

Technische Daten

Max. Anzahl der Eichwerte

6000 e

 

Schutzart

IP 65

 

Schnittstelle

RS232, Profibus DP

 

Modul 4 Eingänge/Ausgänge

NIE

 

Modul Profibus (optional)

Betrieb im Modus slave

 

Eingänge/Ausgänge (optional)

Moduł 4IN / 4OUT

 

Modul zusätzliche Wägeplattform (optional)

zusätzlich max. 2 St. (metrologische Parameter wie bei Hauptplattform)

 

Stromversorgung

100 ÷ 240 V AC 50 / 60 Hz

 

Maximaler Leistungsaufnahme

25 W

 

Max. Anzahl Ziffernschritte A/D Wandler

838 860 ×10

 

Max. Signalzunahme

19,5 mV

 

Min. Spannung auf Eichwert

0,4 µV

 

Min. Impedanz der DMS-Zellen

80 Ω

 

Max. Impedanz der DMS-Zellen

1200 Ω

 

Versorgungsspannung DMS-Zelle

5V DC

 

Verbindung DMS-Zellen

4 oder 6 Kabel + Abschirmung

 

Umgebungstemperatur

-10 ÷ +40

 °C

Gehäuse

Aluminum

 

Mehrbereich

JA

 

Max. Anzahl der Plattformen

2 (max 4)

 

Dokumentation

Technische Dokumentation
Publikationen und Lerninhalte

User Manual
(3.12 MB) EN

Save
See the publication

Produktfolder
(0.54 MB)

Save
See the publication

Conformity Declaration
(0.04 MB) EN

Save
See the publication

Software

Drivers

GSD Profibus (1.321 KB)

Software

MwManager (82.21 MB)

Kompatibel mit

MWManager
R.Barcode

Zubehör

Produktname

Beschreibung

R.Barcode

R-LAB
RAD KEY
RADWAG Development Studio
LabVIEW Driver

RADWAG Elektronische Waagen

Torunska 5
26-600 Radom
Polen
Tel.: +48 48 386 60 00
E-mail: export@radwag.com
VAT Nr.: 796-000-03-27
Vimeo Radwag YouTube Radwag Facebook Radwag
© 2019 RADWAG Elektronische Waagen. Alle Rechte vorbehalten.

See our movies
RADWAG

Radwag WEBINARS